Vorbilder und Anregungen

Igel in der Hand © Emily-Star

(Um diesen Artikel vorgelesen zu bekommen, klickt bitte auf folgenden Link oder Player: https://archive.org/details/vorbilder-und-anregungen )

Seit ich hier wohne, habe ich ein paar wertvolle Menschen kennen gelernt, die mich zum richtigen Zeitpunkt tief beeindruckt haben.

Wenn man selbst so richtig frustriert und desillusioniert ist, ist das schon wunderbar. Denn durch viele bittere und enttäuschende Erfahrungen mit Menschen, hatte ich mein Herz verschlossen. Sogenannte Freunde haben mich verraten und für ein Butterbrot verkauft. Meine beiden Mütter (das erkläre ich zu einem späteren Zeitpunkt) hatten kein wirkliches Interesse an mir. Bei meiner leiblichen Mutter wußte ich das ja schon lange. Aber bei meiner Stiefmutter, wollte ich es einfach nicht wahr haben! Das zeigte sich letztens Endes dadurch, daß sie mir auf eine für mich sehr schlimme Diagnose vom Arzt (Krebsgefahr) antwortete, daß es schlimmeres gäbe. Da dachte ich nur, ich steh im Wald. Mein Arzt erzählte mir, daß meine Speiseröhre voll ist von Tumoren, die zwar jetzt gutartig, aber jederzeit bösartig werden können und sie sagt: „Da bin ich aber froh, ich dachte schon, es sei etwas schlimmes!“ Und tschüß! Das kann ich bis heute nicht fassen!!!

Auch das mein Vater, mich einfach nicht lieben kann und ablehnt, weil ich seinen Erwartungen nicht entspreche, war und ist für mich eine sehr traurige Erfahrung.

Tja und dann noch die nachträgliche Wut auf meinen Expartner, von dem ich mir viel zu lange, viel zu viel gefallen gelassen hatte, war für mich fast unerträglich. (Auch darauf komme ich zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal zurück. Das hat jedoch den Hintergrund, daß ich über destruktive Gewaltbeziehungen aufklären will, um davon Betroffenen zu helfen!)

Diese Selbsthilfereihe zum Beispiel, ist nicht neu, sondern hatte ich schon vor ein paar Jahren veröffentlicht. Aber weil ich so enttäuscht vom Leben und einigen Menschen war, habe ich alles gelöscht. Auch mein eigenes Lied ist damals gefloppt. All meine Hoffnungen waren auf Sand gebaut. Diese riesige Enttäuschung, daß zwar alle gern bei mir gelesen hatten, aber sich fast keiner für mein Lied interessierte, führte dann zum absoluten Cut. Ich hatte eine richtige Homepage, gratis Podcasts und all das hat nicht nur Zeit und Mühe, sondern auch Geld gekostet. Das waren alles zu viele Erfahrungen, in (für mich) zu kurzen Zeitabständen, die ich psychisch einfach nicht mehr verabeiten konnte.

Und so habe ich mich eingeigelt und sehr viel mit Wut, Haß und Enttäuschung zu kämpfen gehabt. Aber dann, lernte ich auf einmal andere Menschen kennen. Menschen, die jetzt einen sehr wichtigen Standpunkt in meinem Leben einnehmen und mir meinen Glauben in das Gute im Menschen zurück gaben.

Meine jetzige Freundin holte in mir zum Beispiel die Liebe zum Gesang zurück (denn den hatte ich gleich mit verdammt) und ein anderer Mensch inspirierte mich dazu, die Selbsthilfereihe wieder neu aufzubauen. Er hat nichts dazu gesagt oder getan, ist einfach nur seinen Weg gegangen. Auch er hat weiter gemacht, als es ihm richtig schlecht ging und anderen geholfen, ohne einen Lohn dafür zu fordern. Straight und trotz allem! Da dachte ich mir nur, „Mädel hör auf zu jammern und mach einfach weiter!“ Das war dann auf google plus. Da die jetzt aber schließen, habe ich hier eben nochmal einen Neuanfang gemacht.

So können Menschen auch tatsächlich Vorbilder und Anregungen sein. Etwas in einem lostreten, was sehr gut sein kann. Beide Menschen haben etwas in mir geweckt. Das Verlangen nach Leben, der Wunsch nach Veränderung und selbst eine Anregung oder Hilfe für andere sein zu wollen. Trotz allem!

12 Gedanken zu “Vorbilder und Anregungen

    1. Vielen Dank, ich wünsche Dir ebenfalls alles Gute und freue mich über Deinen Kommentar 🤗 Im übrigen, kriege beim ansehen Deiner Urlaubsbilder in Deinem Blog, wieder richtig Sehnsucht nach Griechenland!!! Ich wollte es Dir dort schreiben, aber Deine Kommentare sind geschlossen.

      Liken

  1. Hallo Emily,
    vielen Dank für Deinen sehr offenen Artikel. Er hat mich tief berührt und ich konnte richtig spüren, wie jedes negative Erlebnis Dich Stück für Stück runter gezogen hat. Hey, aber Du hast es selbst geschafft mit viel Stärke und Ausdauer Dich aus dem Ganzen wieder herauszuziehen und darauf kannst Du mächtig Stolz sein, das schaffen nicht alle. Und jetzt beginnt auch noch der Frühling mit viel Sonne und Natur. Einen Spruch von mir will ich Dir noch mitgeben, der mir auch oft hilft: „Was stört es die Eiche, wenn die Sau sich daran reibt.“ Du bist die Eiche und alle anderen sollen Dich in Deinem Lauf nicht stören, denn Du machst es genau richtig.
    Alles Gute auf Deinem weiteren Weg

    Gefällt 1 Person

  2. Dein Beitrag hat mir vor allem Hoffnung gemacht! Ich kenne es, dass Eltern aus eigener emotionaler Überforderung nicht oder nicht angemessen reagiert haben. Und zwischenmenschliche Unsicherheit begleitet mich bis heute. Es ist eine Labsal, die richtigen Menschen zu treffen. Beim Lesen dachte ich mir: Siehste, es KANN passieren, dass einem die richtigen Leute begegnen! 👍🏼☀💞

    Du hast eine starke Stimme, die berührt. Mir gefällt dein Angebot, sich deine Beiträge auch vorlesen zu lassen. Obwohl ich lieber selbst lese, gibt mir die Stimme einen zusätzlichen Eindruck von dir und berührt. Und das finde ich prima bei Begegnungen im Netz. Mehr Persönliches…

    Geh weiter deinen mutigen Weg! 🎼💜🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Marion,

      es freut mich, daß Dir meine Beiträge so sehr gefallen. Da manche Texte von mir extrem lang sind, habe ich sie vorgelesen. Durch die Tonlage beim vorlesen kann ich auch noch besser vermitteln, wie ich etwas meine. Das ist beim Schreiben manchmal schwierig. Im Augenblick ist mein Headset kaputt, aber das neue, ist bereits in der Post.

      Liebe und sonnige Grüße 🌻🌄

      Gefällt 1 Person

      1. Eine Idee, die der ein oder andere sicher sehr gerne ständig nutzt.
        Die Betonung beim Lesen hat mich tatsächlich teils überrascht. Ich hätte beim Lesen der Buchstaben nicht die gleiche Betonung erwartet. Insofern… Danke für den Hinweis, vielleicht mache ich künftig beides parallel 🙂 Um noch genauer zu merken, worum es DIR jeweils am meisten dabei geht.

        Danke, ich schick dir auch liebe und ☀ige Grüße

        Gefällt 1 Person

  3. Liebe Emily, mit innerer Betroffenheit, Traurigkeit und Wut lese ich deine Worte. Menschen sind dir Liebe schuldig geblieben. Sicher hatten sie ihre Gründe. Und doch ist es Schuld. Große Schuld, die Wunden geschlagen hat, die nicht sichtbar sind und doch real und zerstörerisch. Es tut mir Leid, dass dein Vater dir nicht die Liebe und Annahme gegeben hat, die du brauchtest und die nur er dir so geben konnte. Das ist schlimm! Da ist viel Enttäuschung von Menschen. Damit sich auseinander setzen gelingt besser mit Menschen, die dich annehmen und lieben. Dass du nicht allein bist und es wieder wagst, deinen Weg weiter zu gehen und die Vergangenheit zu entmachten, freut mich für dich. Dazu wünsche ich Dir von Herzen innere Heilung der Wunden und Klarheit, was wirklich wichtig ist für dich. Dass du darüber schreiben kannst ist ein Zeichen der Freiheit und Reife. Anderen gelingt es noch nicht. Die gibst dich hier preis, um anderen Mut zu machen. Das zeugt von Stärke. Eine starke Frau schreibt hier. Und manchmal ist gerade das Stärke, was sich schwach anfühlt. Gott segne Dich und behüte dich!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.