2 Befrei Dich! Mein Weg aus einer Beziehung voller Gewalt – Teil 1

Hier geht es um Gewalt in der Partnerschaft. Sei sie nun psychisch, emotional oder körperlich. Meine Geschichte für Dich! Anonyme und professionelle Hilfe findest Du unter:

Frauen: www.hilfetelefon.de , www.re-empowerment.de
Männer: www.maennerberatungsnetz.de

Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ berät unter der Rufnummer 08000 116 016 und online auf http://www.hilfetelefon.de zu allen Formen von Gewalt – rund um die Uhr und kostenfrei. Die Beratung erfolgt anonym, vertraulich, barrierefrei und in 17 Fremdsprachen. Auf Wunsch vermitteln die Beraterinnen an eine Unterstützungseinrichtung vor Ort. Auch Bekannte, Angehörige und Fachkräfte können sich an das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ wenden.

In der Praxis weist das Hilfetelefon gewaltbetroffene Männer, die anrufen, nicht ab. Sie werden nach Möglichkeit beraten und, soweit vorhanden, über für Männer geeignete Anlaufstellen informiert.

7 Gedanken zu “2 Befrei Dich! Mein Weg aus einer Beziehung voller Gewalt – Teil 1

  1. Liebe Emily,
    woher nimmst du nur den Mut, so offen über diese Dinge zu sprechen? Respekt. Ich nehme heute schon den zweiten Anlauf, mir deine Videos anzuschauen, und es ist so schwer, weil ich so viel davon selbst kenne. Ich hatte Probleme mit meiner Mutter und ihrem Bruder. Hab’s nicht mehr ausgehalten, und war froh jemanden zu haben. Auch er hatte mich ausspioniert, kannte meine Familie schon durch meinen Bruder. Ich war jung und verzweifelt und ignorierte alle Warnsignale. Kaum hatten wir geheiratet, war er wie ausgewechselt. Ich merkte, wie sich alles änderte, aber dieses Ausmaß von Manipulation kannte ich nicht. Darum konnte ich es auch niemanden beschreiben. Ich bin zweimal weggelaufen, einmal nachdem er nicht mehr aufhören konnte, ein Kissen auf mein Gesicht zu drücken. Als Entschuldigung habe ich ein paar Schuhe geschenkt bekommen. Als ich endlich den Mut fand mich zu trennen, war ich auch zweimal im Frauenhaus. Mich hat immer gewundert, welche Energie er hatte, mir hinterher zu rennen. Manchmal dachte ich, der Mond wäre nicht weit genug entfernt. Heute würde ich ihm einfach in die Eier treten und es wäre mir egal, ob mich bei dem Versuch schlägt, denn ich habe alle bedrohlichen Attacken überlebt und bin jetzt frei. Ich wünsche dir alles erdenklich Gute auf deinem Weg. Liebe Grüße Syelle

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Syelle,

      danke für Deine Zeilen und einen Einblick in Deine Geschichte. Ich glaube, das hilft den Opfern ebenfalls, wenn sie nicht nur meine Geschichte hören, sondern parallel auch noch von anderen Schicksalen lesen.

      Ich hatte mein ganzes Leben Angst und als ich irgendwann begriff, wie das alles zusammen hing, warum ich immer nur Opfer war, beschloß ich, etwas dagegen zu tun. Einer dieser Schritte, endgültig aus meiner Opferrolle heraus zu treten und mit meiner unterdrückten Wut umzugehen, bestand darin, diese Videoreihe zu machen.

      Wir sind Opfer von Manipulationstechniken geworden, Du und ich. Und zwar auf eine sehr bösartige Art und Weise! In meinem Fall, hat das Ganze aber schon lange vor diesem Mann begonnen. Der hat dem ganzen Drama eigentlich, nur noch die Krone aufgesetzt. Aber die Ursache, oder der erste Täter, war er nicht. (In meinem Fall.)

      Doch auch ohne Vorgeschichte, kann man auf so eine Manipulationstechnik herein fallen. Das erkläre ich aber noch genauer, in meinen nächsten Videos. Das Schema verläuft ja immer gleich!

      Ich wünschte, ich hätte das alles viel früher gewußt. Aber vielleicht, kann ich ja irgend einem anderen Opfer mit meiner Aufklärungskampagne helfen, damit es nicht bis zum äußersten kommen muß. Ich bin nach dem Frauenhaus übrigens auch wieder zurück gegangen… Das war keine gute Idee.

      Heute empfinde ich nur noch grenzenlose Verachtung ihm gegenüber und muß aufpassen, daß ich meinen Haß auf ihn, unbedingt in den Griff kriege. Hass ist nämlich sehr unschön. Er zerstört einen selbst, nicht den Täter. Das ist glaube ich, eine meiner größten Herausforderungen!

      Liebe Grüße,

      Emily

      Liken

  2. Berührt von deiner Geschichte, von deiner Offenheit und deiner Echtheit.
    Danke!
    Das ein oder andere erinnert mich an eigene Erlebnisse, aber das ist ja nichts Neues 😉

    Liebe Grüße 💐💜🎈

    Liken

  3. Da hast du ganz schön was mitgemacht … man kann merken, wie es dich bewegt, wenn du erzählst.
    Du hast Recht, jeder ist für seine eigenen Handlungen verantwortlich, das kann man nicht auf andere schieben. Der Manipulator ist es natürlich auch.

    Ich habe noch einmal über meine eigene erste Ehe nachgedacht, die ich auch drei Jahre früher hätte beenden sollen. Wie gesagt, ich war in keiner Weise solchen Manipulationen oder Misshandlungen ausgesetzt. Aber bei mir spielte auch mit hinein, dass ich nicht die Flinte so schnell ins Korn werfen wollte. Ich fühlte mich als Versager, weil meine Ehe so schlecht war, so als ob das allein meine Schuld war. Das war natürlich Quatsch, aber hinterher ist man immer schlauer.

    Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du Glück findest!

    Gefällt 1 Person

  4. Impressive / man will die Dinge nicht wahrhaben und verdraengt! Verstaendlich, aber irgendwann geht es eben gar nicht mehr! Und rueckblickend wundert man sich dann, warum habe ich das solange ertragen? Life goes on … good luck! There is always a way out … jede Sackgasse hat einen Ausweg! There is a crack in everything …

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.