Lebenshoffnung – den Jakobsweg gehen

Bildertext:

Sehnsucht von irgendwoher kommend, ermächtigt sich meines Herzens, durchdringt so kraftvoll meine Seele. Ich sehe Täler voller Licht, fühle in anderen Dimensionen. Hier ist die Freiheit des Herzens, die meine Seele liebend macht. Wie sehr sehne ich mich in eines von ihnen. Wo am Himmel die Vögel ziehen. Ihre Schwingen sie mit Leichtigkeit, zu anderen Orten tragen. Hoch empor erheben sie sich, mit solcher Anmut, als ob sie nie etwas anderes täten. Sehnsucht von irgendwoher kommend, ermächtigt sich meines Herzens. Durchdringt so kraftvoll meine Seele. Ich sehe Berge, auf deren Spitzen, die Sonne durch den Schnee reflektiert wird. Eine Reise in unbekannte Welten. So nah und doch so fern, erscheinen sie mir. Hoffnungsvolles Glitzern in meinen Augen, geleitet mich die Liebe auf Schritt und Tritt. Möchte fliegen können, immer der Sonne entgegen. So alt schon ist die Sehnsucht und doch immer wieder neu erwacht. Sehnsucht von irgendwoher kommend, ermächtigt sich meines Herzens, durchdringt so kraftvoll meine Seele. Ich sehe Seen und tauche hinein, denn sie sind getränkt von Weisheit und Segen. So viele Seelen auf der Reise ins innere ihrer Selbst, streben weiter immer weiter zu neuen Erkenntnissen und Wahrheiten. Gemeinsam sind WIR die Sonne, komm und zehre von unserer Kraft. Komm mit uns mit und begleite uns auf dem Weg. Durch das Mysterium des Lebens, es gibt so vieles zu entdecken, so vieles zu verändern und ich glaube fest daran, daß wir uns eines Tages alle in ein gleißendes Licht verändern... das irgendwann alles Dunkel erhellen wird! © Emily-Star

Ich habe schon letztes Jahr mit dem Gedanken gespielt, den Jakobsweg zu gehen. Es dann aber aus lauter Angst und Unsicherheit wieder verworfen. Trotzdem ist dieser Wunsch geblieben und mittlerweile so stark geworden, daß ich meine Ängste und Bedenken zur Seite geschoben und endlich den Flug gebucht habe. Letzten Endes bin ich dort auch nicht allein. Ich gehe zur Hauptsaison und da laufen so viele Menschen, daß ich mir absolut keine Gedanken machen muß.

In den letzten Jahren hatte ich immer nur Angst. So viel Angst, daß ich schon gar nicht mehr richtig gelebt habe. Ich habe einen handgeschriebenen Zettel von letztem Jahr gefunden. Darauf hatte ich geschrieben, daß ich etwas tun will, was mein Herz glücklich macht und es mir dabei auch völlig egal sein soll, was irgendwer davon hält. Diesen Wunsch habe ich mir nun erfüllt. Allein der Gedanke macht mich schon jetzt sehr glücklich und das Phantastische ist, daß ich diesen Weg nicht alleine gehe.

Es wird die Erfahrung meines Lebens. Das spüre ich einfach! Von meiner Sozialphobie hinein in die Pilgerunterkünfte. Von der Einsamkeit, zur Gemeinsamkeit und zwischendurch allein sein. Laufen, fühlen, aushalten und hoffentlich wieder lebendig werden. Das wünsche ich mir.

Ich möchte mich wieder lebendig fühlen! Denn seit Jahren fühle ich mich nur noch verbittert, wütend und traurig.

Außerdem gehe ich den Weg immer und jeden einzelnen Tag mit Gott. In diesem Sinne, läuft für mich der Countdown. In drei Wochen geht es los!

Bildertext:

Lebenshoffnung

Sehnsucht von irgendwoher kommend,
ermächtigt sich meines Herzens
durchdringt so kraftvoll meine Seele
Ich sehe Täler voller Licht
fühle in anderen Dimensionen
Hier ist die Freiheit des Herzens
die meine Seele liebend macht
Wie sehr sehne ich mich in eines von ihnen
wo am Himmel die Vögel ziehen
ihre Schwingen sie mit Leichtigkeit
zu anderen Orten tragen
hoch empor erheben sie sich
mit solcher Anmut, als ob sie
nie etwas anderes täten

Sehnsucht von irgendwoher kommend,
ermächtigt sich meines Herzens
durchdringt so kraftvoll meine Seele
Ich sehe Berge, auf deren Spitzen,
die Sonne durch den Schnee reflektiert wird
Eine Reise in unbekannte Welten
so nah und doch so fern
erscheinen sie mir
Hoffnungsvolles Glitzern in meinen Augen
geleitet mich die Liebe auf Schritt und Tritt
Möchte fliegen können,
immer der Sonne entgegen
So alt schon ist die Sehnsucht
und doch immer wieder neu erwacht

Sehnsucht von irgendwoher kommend,
ermächtigt sich meines Herzens
durchdringt so kraftvoll meine Seele
Ich sehe Seen und tauche hinein
denn sie sind getränkt von Weisheit und Segen
So viele Seelen auf der Reise
ins innere ihrer Selbst, streben weiter
immer weiter zu neuen Erkenntnissen und Wahrheiten
Gemeinsam sind WIR die Sonne,
komm und zehre von unserer Kraft,
Komm mit uns mit und begleite uns auf dem Weg
durch das Mysterium des Lebens, es gibt so vieles zu entdecken
so vieles zu verändern und ich glaube fest daran,
daß wir uns eines Tages alle in ein gleißendes Licht verändern…
das irgendwann alles Dunkel erhellen wird!

© Emily-Star

32 Gedanken zu “Lebenshoffnung – den Jakobsweg gehen

  1. Das hatte ich vor guten 10 Jahren auch mal vor und habe sogar hier in Deutschland eine kleine „Probepilgertour“ gemacht.
    Zur „großen“ Tour kam es dann aber nie.
    Inzwischen (oder eigentlich schon immer?) glaube ich auch nicht mehr an Gott. Wobei das nun eigentlich nicht wirklich heißt, dass das ein Hindernis wäre. Da doch schon eher die körperlichen Einschränkungen.

    Trotzdem respektiere und begrüße ich es, wenn man als gläubiger Mensch seinem Glauben nachgeht oder auf die Suche danach.
    Alles Gute für dich!

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Emily,

    noch bin ich dabei mich vom Umzug zu erholen, einen neuen Tritt und Rhythmus zu finden, mit mir aber auch mit meinem Mann. Aber hin und wieder habe ich schon geschaut was es auf den Blogs Neues gibt und so möchte ich dir heute wenigstens sagen, dass ich mich total über diesen Beitrag von dir gefreut habe, dass du den Mut zusammen genommen hast und es packst!

    Es klingt wunderbar und ich glaube es ist immer richtig den eigenen Impulsen zu folgen, wenn sie umsetzbar sind und niemand anderen einschränken oder verletzen.

    Auch ich wünsche dir von Herzen, dass eine bleibende Erfahrung daraus wird, die dich dein ganzes weiteres Leben positiv begleitet. Ich denke die Chancen dazu stehen nicht schlecht 😉

    Was für ein Abenteuer! Herzlichen Glückwunsch zu diesem positiven Entschluss, dir das zu schenken 💜💐🚶‍♀

    Gefällt 1 Person

    1. Danke liebe Marion.

      Ich habe immer noch so viel im Kopf mit den Vorbereitungen, Wahnsinn! Aber ich sehe das als „positiven“ Streß an. Dir wünsche ich, daß Du in Deinen Rythmus zurück findest und es Dir richtig schön und gemütlich in Eurer neuen Wohnung machst.

      Liebe Grüße, Emily

      Gefällt 1 Person

      1. Das kann ich mir vorstellen, dass es da so einiges im Vorfeld herauszufinden und zu organisieren gibt und auch, dass viele verschiedene Gedanken laufen. Aber ja, ich kann mir vorstellen, dass es eine Art positiver Stress ist.

        Ja, ich bin dabei und wir haben vieles schon richtig schön, vor allem ist diese Wohnung ein richtiger Wohlfühlort für uns und das ist prima.

        Liebe Grüße
        Marion

        Gefällt 1 Person

  3. Ich kann mir so gut vorstellen, wie groß Deine innere Vorfreude ist. Raus aus Allem und rein in die Welt. Einfach einen Weg gehen und Füßen und Gedanken freien Lauf lassen. Das muss so wunderschön sein.
    Ich wünsche Dir nur das Beste! Du wirst Deinen Weg schon machen 🧩

    Gefällt 1 Person

  4. Lange Wanderungen tun eh immer gut, egal, ob man nun gläubig ist oder nicht. Stellen sich dazu spirituelle Gedankenwege und Erlebnisse ein, um so besser.
    Übrigens schreibst du sehr gut. Gefällt mir.

    Gefällt 1 Person

  5. hej,hej Emily 🙂

    ich bin zwar noch nicht den Jakobsweg gegangen, aber ein kleines Stück eines Pilgerweges bei uns in Schweden…

    Eine gute Freundin die Ihren Ehemann an Krebs hat verabschieden müssen, ist vor zwei Jahren ein gutes Stück den Jakobsweg gepilgert …Auch um sich und ihren Schmerz und Trauer Heilung zu geben…mit schönem „Erfolg“…
    Kram ( d. h. Umarmung) sende ich dir 🙂 :): 🙂
    Claudia Amitola

    Gefällt 2 Personen

  6. Hallo Emily, eine Freundin von mir hat das mal gemacht vor ein paar Jahren, auch alleine, weil sie das Bedürfnis hatte, mal von allem und allen wegzukommen, damit sie einmal klar überlegen konnte, was sie eigentlich mit dem Rest ihres Lebens machen wollte. Viele Leute wandern den Weg, aber sie sagt, wenn man will, kann man auch alleine sein. Ich wünsche dir alles Gute für die Pilgerreise, das kann nur gut werden!

    Dein Text hat mir wieder die Tränen in die Augen getrieben, so schön war der!

    Gefällt 3 Personen

  7. Liebe Emily, sie folgen meinem Blog ‚auffangnetz‘, was mich freut! Es berührt mich, wie offen und auch mit Mut und Würde sie ihren Blog gestalten.
    Für ihren Jakobsweg wünsche ich ihnen gute Erfahrungen. Der Weg ist das Ziel!
    Herzliche Grüße, Anna-Maria

    Gefällt 2 Personen

      1. Die gibt es sogar bei Rossmann. Ist ja irre. Die sehen aus, wie ein großer Labello. Aber sind mit 5 Euro ja ganz schön teuer! Ich hoffe, daß ich den nicht brauche. Ich habe mir nämlich extra spezielle Wanderschuhe und Wandersocken geholt. Die haben mich preislich schon ins schwitzen gebracht. Ich bin auch schon dabei die Schuhe einzulaufen, weil man mir das ans Herz gelegt hat.

        Ich danke Dir trotzdem von Herzen für Deinen Tip und wünsche Dir ein schönes Wochenende!!!

        Gefällt 2 Personen

      1. Das ist einfach schön, diese Vorfreude und der Mut, so eine Erfahrung zu machen, die in Wahrheit ja aus ganz vielen Erfahrungen bestehen wird. Aus deinem Beitrag lese ich diese Freude und Sehnsucht deutlich heraus und das ist super. Ich freue mich sehr für dich, dass du diesen Schritt wagst und ich erwarte, dass es gut wird und du reicher nach Hause zurück kehrst. Möge dich das Psalmwort begleiten „Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir. Diese Erkenntnis ist mir zu wunderbar und zu hoch.“ Ps 139,6

        Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Fjal Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.