Kurze, aber wichtige Unterbrechung: Der alte Mann auf dem Fahrrad

Ich hatte erst überlegt, ob ich die Jakobswegreihe, wirklich mit einem anderen Beitrag unterbrechen will. Aber jetzt erscheint mir das, doch so außerordentlich wichtig, daß ich dies jetzt einfach mal kurz tue. Denn wenn das gestern anders gelaufen wäre, wäre es für immer, beim letzten Bericht geblieben! Als ich gestern spazieren ging, da traf ich... Weiterlesen →

Mein Jakobsweg – siebter Tag von Ponte de Lima nach Rubiães

Als ich am nächsten Morgen durch meinen Handywecker erwachte, holte ich leise meinen kleinen Rucksack aus dem Zimmer und machte mir einen Kaffee in der Küche. Das Gute an meinem großen Rucksack war, daß man das Oberteil abmachen und in einen kleinen Tagesrucksack umfunktionieren konnte. Dort fummelte ich während ich meinen Kaffee trank, meine Trinkblase,... Weiterlesen →

Mein Jakobsweg – sechster Tag Ruhetag in Ponte de Lima

Egal wie ich mich auch versuchte hinzulegen. Meine Hüfte tat unglaublich weh. Ich drehte mich auf die Seite, den Bauch, den Rücken. Versuchte etwas weiches unterzulegen. Doch nichts half. Irgendwann setzte ich mich auf und nahm eine Schmerztablette. Die war aber ebenfalls zu schwach. Wenn ich saß, dann ging es. Aber liegen konnte ich nicht.... Weiterlesen →

Mein Jakobsweg – fünfter Tag von Tamel nach Ponte de Lima

Nachdem ich mich immer wieder hin und her gewälzt hatte, weil ich vor lauter Hitze nicht schlafen konnte, beschloß ich um 5 Uhr, mich leise nach unten in den Aufenthaltsraum zu schleichen. Dort stand nämlich ein Kaffeeautomat, der zu meinem Entsetzen, nur eine Pfütze Kaffee heraus gab. Also steckte ich noch einmal Geld hinein, um... Weiterlesen →

Mein Jakobsweg – vierter Tag von Barcelinhos nach Tamel

Am nächsten Morgen sah ich in meine Facebookgruppe und entdeckte etliche Likes und Nachfragen für die Unterkunft, unter meinem Eintrag. Ich lächelte und sagte dem Besitzer, daß ich glaubte, daß in Zukunft gewiß mehr Gäste kämen. Er sah mich verständnislos an und ich zeigte ihm den Facebookeintrag, den ich in der Gruppe als Empfehlung, geschrieben... Weiterlesen →

Mein Jakobsweg – dritter Tag von Vila do Conde nach Barcelinhos

Über eine App auf meinem Handy, wollte ich eine Alternativroute nach Rates finden und stellte relativ schnell fest, daß diese sehr alt sein mußte. Da wo der Weg her führen sollte, führte schon lange kein Weg mehr her. Da es sehr heiß und mein Rucksack sehr schwer war, versuchte ich mein Glück über Umwege, bis... Weiterlesen →

Mein Jakobsweg – zweiter Tag von Angeiras nach Vila do Conde

Nach meinem ersten Kaffee, made by relativ warmen Wasser aus der Dusche (denn vom regulären Wasserhahn war keins zu erwarten) und mitgebrachtem Bröselkaffee aus der Zippbeuteltüte, merkte ich, daß es doch besser gewesen wäre, die Sonnencreme nicht Zuhause zu lassen. Meine Haut war feuerrot und brannte heftig. Okay, dachte ich bei mir, dann mußt du... Weiterlesen →

Mein Jakobsweg – Ankunft und erster Tag

https://flic.kr/p/2ggcpJk https://flic.kr/p/2ggcjXB https://flic.kr/p/2ggchHg Trotz fast einer Stunde Verspätung des Flugs, hatten die Betreiber des Hostels auf mich gewartet. Das war nicht selbstverständlich, da (laut vorherigem Emailkontakt) das späteste Checkin, um 23:30 Uhr statt zu finden hatte. Ich hatte also große Sorge, ob sie noch auf meine Ankunft warten würden, oder wie bereits angemahnt, eben nicht.... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: