8 Befrei Dich! Mein Weg aus einer Beziehung voller Gewalt – Teil 7

Hier geht es um Gewalt in der Partnerschaft. Sei sie nun psychisch, emotional oder körperlich. Meine Geschichte für Dich! Anonyme und professionelle Hilfe findest Du unter:

Frauen: www.hilfetelefon.de , www.re-empowerment.de
Männer: www.maennerberatungsnetz.de

Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ berät unter der Rufnummer 08000 116 016 und online auf http://www.hilfetelefon.de zu allen Formen von Gewalt – rund um die Uhr und kostenfrei. Die Beratung erfolgt anonym, vertraulich, barrierefrei und in 17 Fremdsprachen. Auf Wunsch vermitteln die Beraterinnen an eine Unterstützungseinrichtung vor Ort. Auch Bekannte, Angehörige und Fachkräfte können sich an das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ wenden.

In der Praxis weist das Hilfetelefon gewaltbetroffene Männer, die anrufen, nicht ab. Sie werden nach Möglichkeit beraten und, soweit vorhanden, über für Männer geeignete Anlaufstellen informiert.

7 Befrei Dich! Mein Weg aus einer Beziehung voller Gewalt – Teil 6

Hier geht es um Gewalt in der Partnerschaft. Sei sie nun psychisch, emotional oder körperlich. Meine Geschichte für Dich! Anonyme und professionelle Hilfe findest Du unter:

Frauen: www.hilfetelefon.de , www.re-empowerment.de
Männer: www.maennerberatungsnetz.de

Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ berät unter der Rufnummer 08000 116 016 und online auf http://www.hilfetelefon.de zu allen Formen von Gewalt – rund um die Uhr und kostenfrei. Die Beratung erfolgt anonym, vertraulich, barrierefrei und in 17 Fremdsprachen. Auf Wunsch vermitteln die Beraterinnen an eine Unterstützungseinrichtung vor Ort. Auch Bekannte, Angehörige und Fachkräfte können sich an das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ wenden.

In der Praxis weist das Hilfetelefon gewaltbetroffene Männer, die anrufen, nicht ab. Sie werden nach Möglichkeit beraten und, soweit vorhanden, über für Männer geeignete Anlaufstellen informiert.

Wirst Du mich auch noch lieben, wenn ich nicht mehr jung und schön bin?

Dieses Lied, im Original von Lana del Rey, mag ich ganz besonders. Beschäftigt es sich doch mit einer sehr wichtigen Frage. Salopp heißt es: „Wirst du mich noch lieben, wenn ich nicht mehr jung und schön bin?“ Dahinter steckt aber so viel mehr. Zeigt es doch wieder einmal, die schnellgelebte und so auch, oft geliebte, Oberflächlichkeit. Ich will mich da nicht ausschließen. Auch, wenn ich weiß Gott kein oberflächlicher Mensch bin. Aber so wie es früher war, daß man einmal geheiratet hat und dann sein Leben lang zusammen blieb, nein eine solche Beziehung, ist auch an mir vorbei gegangen und das nicht nur, wegen einer Misshandlungsbeziehung, in der es nicht zu bleiben lohnt.

Irgendwie, scheinen generell viele, immer nur auf der Suche zu sein. Nach dem nächsten Kick, den Schmetterlingen im Bauch, der perfekten Beziehung… Und wenn nicht da, dann in anderen Bereichen.

Vielleicht hast Du Dir ja insgeheim diese Frage, von Lana del Reys Lied, in dieser oder ähnlicher Form, auch schon bei Deinem Partner, Familie oder Freunden gestellt?! Mit ähnlicher Form meine ich nicht den originalen wortwörtlichen Text, sondern eher vom Sinn her. Zum Beispiel: „Wirst du mich noch mögen, wenn ich nicht das tue, was du willst? Wenn ich mal kein Geld mehr habe? Wenn ich krank bin und Hilfe brauche?“

Lana hat sich diese Frage übrigens, wenn Du jetzt den Songtext weiter verfolgst, natürlich positiv beantwortet. Diese Gewißheit und innere Überzeugung, ist beeindruckend und genau das, was wirkliche Liebe ausmacht! Liebe, die mehr ist, als nur flüchtige Verliebtheitsgefühle… Aber genauso auch Freundschaft, Gemeinschaft und ein Gefühl der Zusammengehörigkeit!

Das Video ist leider von der Bildqualität, nicht der Bringer 😜, aber der Ton ist durchaus okay. Vielleicht mache ich zu Weihnachten mal wieder ein neues Video. Mal sehen 😉

Nun aber, die komplette deutsche Übersetzung des Liedes:

Ich habe die ganze Welt gesehen,
habe alles gemacht, was es zu machen gibt.
Wollte alles auf einmal haben und habe es auch bekommen;

Diamanten, Brillianten.
Jetzt bin ich in Bel Air,
heiße Sommernächte mitten im Juli,
als du und ich für immer wild waren.
Die verrückten Zeiten, die Stadtlichter,
und wie du mit mir gespielt hast, wie mit einem kleinen Kind.

Wirst du mich trotzdem lieben,
wenn ich nicht mehr jung und schön bin?
Wirst du mich noch lieben,
wenn ich nichts mehr habe, außer meiner schmerzenden Seele?

Ich weiß, dass du mich lieben wirst,
ich weiß, dass du mich lieben wirst,
ich weiß, dass du mich noch lieben wirst.
Wirst du mich noch lieben, wenn ich nicht mehr schön bin?

Ich habe die Welt gesehen, erhellte sie als meine Bühne jetzt
Leitende Engel in dem neuen Jahrhundert jetzt
Heiße Sommertage, Rock und Roll
Die Art wie du für mich bei deiner Show gespielt hast
Und all die Arten wie ich dein
Schönes Gesicht und deine elektrisierte Seele kennen lernte

Lieber Gott, wenn ich in den Himmel kommen kann,
dann lass mich bitte meinen Mann mitnehmen
Wenn er kommt, sag mir dass du mich lassen wirst
Vater, sag mir ob du es kannst

Oh, diese Anmut, oh dieser Körper
Oh, dieses Gesicht bringt mich dazu feiern zu wollen
Er ist meine Sonne, er lässt mich strahlen wie einen Diamanten

Wege der Selbstheilung Teil 15

Aggression, die Du gegen einen anderen richtest, läßt Dich nicht heilen. Sondern erzeugt stattdessen, wieder eine Gegenaggression. Das ist dann wie beim Ping Pongspiel. Und da willst Du doch nicht wirklich dran teil nehmen, oder? © Emily-Star

Stimmungen mit Musik beeinflussen Teil 3

Um diesen Artikel vorgelesen zu bekommen, klickt bitte auf folgenden Player:

Wenn ich frustriert war, dann machte ich mir sehr kraftvolle schnelle Musik an. Ich schrie und tanzte dazu. Was das tanzen angeht, so sah das sicherlich nicht so grazil aus, wie damals in der Ballettschule. Aber das ist auch unwichtig. Es ist im Grunde die kraftvolle Bewegung, um die es dabei geht. Jede Art von körperlicher Betätigung, wo Du Dich so richtig auspowern kannst. Und da zum Beispiel aufputschende Musik, Dir dabei noch mehr hilft, schau daß Du Dir währenddessen auch genau diese anmachst. Du kannst natürlich auch ein Lied nehmen, was Dich an eine Situation erinnert, die Dich richtig wütend macht.

Und wenn Du dann tanzt, joggst oder Dich wie auch immer bewegst, dann konzentriere Dich unbedingt auf all Deine Wut. Hole sie so richtig in Dein Bewußtsein. Und dann versuche Dir vorzustellen, wie Du sie mit jeder Bewegung aus Dir heraus läßt.

Du kannst auch so tun, als ob Du boxt. Was Du Dir dabei vorstellst, nun ja, obliegt ja Dir 😉 Du tust damit ja keinem weh. Im Gegenteil, Du läßt dieses Gefühl endlich mal heraus, ohne es (oft ungewollt) immer wieder mal an Deine Mitmenschen zu verteilen! Wichtig ist dabei, daß Du alles gibst. Versuche Dich wirklich in dieses Gefühl hineinzusteigern und dann laß es heraus. Mit jedem Tanzschritt, mit jedem Laufschritt, mit jedem Schrei, oder jedem Boxhieb (in die Luft oder ins Kissen). Auch wenn die Versuchung groß ist, aber Du boxt in der Realität bitte keinem ins Gesicht, ganz gleich wie sehr er es Deiner Meinung nach auch verdient hätte. In Deinen Gedanken hingegen, kannst und solltest Du Dich da völlig frei fühlen. Es wird immer so viel vom verzeihen geredet. Man darf nicht wütend sein und soll alles sofort verzeihen. Dem Anderen vielleicht auch noch die andere Wange hin halten! Ich sehe das nicht so. Ich bin kein Verfechter von Rache, aber jeder hat das Recht wütend über eine Verletzung zu sein, die ihm zugefügt wurde oder eine Ungerechtigkeit, die erfahren hat.

Dieses ganze scheinheilige und unrealistische Gequatsche vom verzeihen per Finger schnipsen, ist meiner Meinung nach Unsinn! Du hast das Recht wütend, verletzt und eingeschnappt zu sein. Das ist menschlich und absolut in Ordnung. Keiner hat Dir zu sagen, wie Du zu empfinden hast! Du empfindest wie Du nun einmal empfindest, basta. Das kann man nicht weg argumentieren oder schön reden. Dafür mußt Du Dich auch nicht rechtfertigen oder entschuldigen! Und wer behauptet verziehen zu haben, ohne seine Wut zuvor heraus zu lassen, der hat es meiner Meinung nach nicht verziehen, sondern nur verdrängt. Und mittlerweile wissen wir ja. Verdrängt heißt nicht gleichzeitig auch vergessen.

„Verdrängt“ bedeutet: Wirken aus dem Unterbewußtsein!

Plötzlich wütend zu sein und nicht mehr zu wissen warum. Angeblich war es ja die berühmte „Zahnpastatube“, die schon wieder offen da liegt oder irgendeine andere Lapalie, die uns gerade ausflippen lies… Oder etwa doch nicht? Keine Ahnung, ich habe es schon zu gut versteckt. Hinter all den klugen Sprüchen und vernünftig, lieben Argumenten. Ich rede mir jetzt mal ein, daß es bestimmt die Zahnpastatube war, denn die bringt mich schließlich auch immer wieder auf die Palme. Tja so ist das, wenn man seine Wut nie heraus lassen durfte. Dann sucht man sich unbewußt eben andere Sündenböcke. Denn egal wie sehr wir das Faß auch füllen, irgendwann ist es voll und dann wird immer wieder etwas von der Wut heraus schwappen. Und wer unbewußt Gründe sucht, der findet! Der regt sich dann über die kleinsten Kleinigkeiten auf, ohne auf die Idee zu kommen, daß ihn eigentlich was ganz anderes aufregt. (Im übrigen gibt es bei uns das Zahnpastatubenproblem Gott sei Dank nicht. Aber es ist halt, das wohl bekannteste Beispiel, warum man sich, wegen unwichtigen Dingen streiten kann. Der Eine läßt sie immer offen da liegen und der Andere regt sich deshalb jeden Tag künstlich aufs Neue auf. Und das alles nur, weil man aus welchen Gründen auch immer nicht sagen kann, was einen wirklich stört. Vielleicht weil man es auch schon so gut verdrängt hat, daß man es selber gar nicht mehr weiß.)

Aber zurück zum heraus lassen. Du darfst und sollst auch Deine Wut fühlen und ihr Raum geben. Aber tue das für Dich. Mit Hilfe der Musik hast Du ein weiteres Werkzeug dazu in der Hand. Denn sie putscht Dich auf und das kannst Du ganz gezielt nutzen, indem Du Deine ganze Energie in Deine körperliche Bewegung gibst. So lange, bis Du merkst, daß Du Dich beruhigt hast. Ich habe versucht meine Wut weg zu meditieren. Das ging nicht, denn die Wut ist ein aktives Gefühl. Sie wünscht sich eine Aktion von Dir. Du kannst sie meiner Erfahrung nach auch nicht aussitzen. Zumindest stelle ich mir das äußerst frustrierend und sehr langwierig vor. Sondern sie nur los werden, indem Du sie erst einmal zuläßt und ihr dann Raum durch Bewegung gibst. Power Dich aus.

Damit tust Du im übrigen nicht nur Dir selbst einen großen Gefallen, sondern auch noch denen, die Deine schlechte Laune immer wieder mal abkriegen, obwohl sie oftmals gar nichts damit zu tun haben. Sie mögen sie vielleicht auslösen. Aber oftmals sind die Verursacher ganz Andere. Wie dem auch sei. „Sei wütend, so viel Du willst, aber mache das mit Dir aus. Selbst wenn der Andere es noch so verdient hätte. Aggression, die Du gegen einen Anderen richtest, läßt Dich nicht heilen, sondern erzeugt stattdessen wieder eine Gegenaggression. Das ist dann wie beim Ping Pongspiel. Und da willst Du doch nicht wirklich dran teil nehmen, oder?“

Bildertext:

Aggression,
die Du gegen einen Anderen richtest,
läßt Dich nicht heilen,
sondern erzeugt stattdessen
wieder eine Gegenaggression.

Das ist dann wie beim Ping Pongspiel.
Und da willst Du doch nicht
wirklich dran teil nehmen, oder?

© Emily-Star

5 Befrei Dich! Mein Weg aus einer Beziehung voller Gewalt – Teil 4

Hier geht es um Gewalt in der Partnerschaft. Sei sie nun psychisch, emotional oder körperlich. Meine Geschichte für Dich! Anonyme und professionelle Hilfe findest Du unter:

Frauen: www.hilfetelefon.de , www.re-empowerment.de
Männer: www.maennerberatungsnetz.de

Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ berät unter der Rufnummer 08000 116 016 und online auf http://www.hilfetelefon.de zu allen Formen von Gewalt – rund um die Uhr und kostenfrei. Die Beratung erfolgt anonym, vertraulich, barrierefrei und in 17 Fremdsprachen. Auf Wunsch vermitteln die Beraterinnen an eine Unterstützungseinrichtung vor Ort. Auch Bekannte, Angehörige und Fachkräfte können sich an das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ wenden.

In der Praxis weist das Hilfetelefon gewaltbetroffene Männer, die anrufen, nicht ab. Sie werden nach Möglichkeit beraten und, soweit vorhanden, über für Männer geeignete Anlaufstellen informiert.