Du richtest mich wieder auf, wenn ich am Boden bin

Beitragsauszug:

Das Lied "You raise me up" wurde schon von so vielen Menschen gecovert. Warum? Weil es einfach berührt, insofern man sich davon berühren lassen möchte. Ursprünglich gab es dazu nur das reine Instrumentalstück, was von Rolf Løvland geschrieben und dann zur Beerdigung seiner Mutter gespielt wurde. Etwas später bekam das Lied vom irischen Schriftsteller und Komponisten Brendan Graham seinen heutigen Text. Es gibt kaum eine Veranstaltungsart, wo es nicht gespielt wird. Sei es auf Hochzeiten, Beerdigungen, Wohlfahrtsveranstaltungen, Konzerten und sogar in Filmen, Werbespots und was weiß ich noch wo, ist es präsent. Auch ich habe mich daran versucht, weil es mich so berührt hat. Der Text ist universell einsetzbar. Es kann sowohl Gott, als auch ein Mensch gemeint sein, der einen innerlich wieder aufrichtet, wenn man am Boden ist...

Zum Weiterlesen klick auf den Titel!

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: