„Böse Zellen“

Beitragsauszug:

Noch immer bin ich gedanklich, bei dem Vorgespräch zur Gewebeprobenentnahme und versuche zu verarbeiten, was die nette Frau mir alles gesagt hat. Bisher habe ich das alles, eher locker gesehen. Vielleicht auch ein bißchen verdrängt. Klar, solche Sachen haben ja immer nur die Anderen. Man selber, ach quatsch! Ich doch nicht. Auch wenn ich bereits zwei Mal an der Speiseröhre/Magen operiert worden bin. Aber das, ist doch Jahre her und überhaupt, man kann sich da ja auch in was rein steigern! Positiv denken ist der Schlüssel und was ich nicht wahr haben will, ist ja auch nicht da, oder? Von diesem Ross, hat mich die nette Dame, jetzt herunter geholt. Es sind böse Zellen gefunden worden, sagte sie und ich dachte, ich falle vom Stuhl. In der Schleimhaut, die im übrigen auch beschädigt ist. Den genauen Wortlaut weiß ich nicht mehr. Ich war gedanklich zu sehr mit den bösen Zellen beschäftigt. Was hatte sie da gerade gesagt? Das die schwer zu finden sind und sowas reines Glück ist. Und man weiß auch nicht, ob man sie wieder findet?! Aber auch wenn nicht, sind sie ja da...

Zum Weiterlesen klick auf den Titel!

Vorbilder und Anregungen

Beitragsauszug:

Seit ich hier wohne, habe ich ein paar wertvolle Menschen kennen gelernt, die mich zum richtigen Zeitpunkt tief beeindruckt haben. Wenn man selbst so richtig frustriert und desillusioniert ist, ist das schon wunderbar. Denn durch viele bittere und enttäuschende Erfahrungen mit Menschen, hatte ich mein Herz verschlossen. Sogenannte Freunde haben mich verraten und für ein Butterbrot verkauft. Meine beiden Mütter (das erkläre ich zu einem späteren Zeitpunkt) hatten kein wirkliches Interesse an mir. Bei meiner leiblichen Mutter wußte ich das ja schon lange. Aber bei meiner Stiefmutter, wollte ich es einfach nicht wahr haben! Das zeigte sich letztens Endes dadurch...

Zum Weiterlesen klick auf den Titel!

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: