Mein Jakobsweg – Nachtrag

Beitragsauszug:

10. Juni 2019 Als ich am nächsten Morgen erwachte, beschloß ich, es langsam angehen zu lassen. Ich war früher als geplant in Santiago gewesen und hatte dementsprechend genug Zeit, mich zu erholen. Ich ärgerte mich ein bißchen, nicht von vornherein an Finisterra gedacht zu haben, wo viele im Anschluß an Santiago noch hin pilgerten, oder mit dem Bus fuhren. Aber das war finanziell einfach nicht mehr drin und wäre auch zeitlich zu knapp gewesen. Nun gut, dann eben nächstes Mal, versuchte ich mich zu trösten. Nachdem ich wieder den Pilgergottesdienst besucht hatte, machte ich mich auf den Weg zur eigentlichen Kathedrahle, um die Jakobsstatue zu umarmen. Man sagt, daß erst dann, der Jakobsweg wirklich abgeschlossen ist. Also stellte ich mich in die lange Schlange und fand es sehr bedauerlich, daß die ganze Kathedrahle, tatsächlich nur noch eine riesige Baustelle war. Irgendwann ging es dann die Treppe hoch und ich kam von hinten, zum Kopf, der wirklich riesigen, Jakobsstatue. Ich umarmte also diese Figur und wünschte mir, für meine Seele, Frieden. Als ich die Kathedrahle wieder verließ, sprach mich auf einmal der alte Mann aus Tamel an...

Zum Weiterlesen klick auf den Titel!

Mein Jakobsweg – Ankunft und erster Tag

Beitragsauszug:

Trotz fast einer Stunde Verspätung des Flugs, hatten die Betreiber des Hostels auf mich gewartet. Das war nicht selbstverständlich, da (laut vorherigem Emailkontakt) das späteste Checkin, um 23:30 Uhr statt zu finden hatte. Ich hatte also große Sorge, ob sie noch auf meine Ankunft warten würden, oder wie bereits angemahnt, eben nicht. Glücklicherweise hatte ich aber für 10 Euro extra den Abholservice des Hostels in Anspruch genommen und deshalb waren sie auch durch meine Flugnummer, über meine Verspätung informiert. Ich war daher unglaublich erleichtert, als nicht nur mein Fahrer dort am Flughafen stand, sondern auch im Anschluß noch jemand die Tür des Hostels öffnete. Geistig habe ich mich nämlich schon vor der Tür schlafen sehen. Fürs nächste Mal habe ich mir gemerkt, genau auf die Checkin Zeiten zu achten. Denn ganz besonders Hostels haben nicht rund um die Uhr geöffnet...

Zum Weiterlesen klick auf den Titel!

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: